Archiv der Kategorie: Live!

Aktivitäten der Lauertaler Musikanten.

Welcher Christbaum bringt eine Spende von 1.500,- Euro? …der aus Burglauer!

Foto: Manfred Mellenthin

Ein herzliches Dankeschön allen „Mit-Steigerer“, Geld- und Sachspendern.

Hier der Artikel der Rhön & Saalepost vom 20.1.20:

„1500 Euro sind der stattliche Betrag, den die Burgläuer Musiker für den guten Zweck geben. 

Über eine Spende in Höhe von 1500 Euro der „Lauertaler Musikanten“ aus Burglauer zugunsten des Fördervereins der Palliativstation im Rhön-Klinikum-Campus freuten sich (von links) Gerlinde Vatter (Pflegerische Leitung) und Oberarzt Dr. Andreas Engelhardt von der Palliativstation im Rhön Campus, der Vorsitzende des Fördervereins Michael Schneider, der Bürgermeister von Burglauer Kurt Back und der Ehrenvorstand und Initiator der Burgläurer Christbaumversteigerung, Wolfgang Bötsch.

Stattlicher Betrag

Der stattliche Betrag kam anlässlich der Versteigerung des Gemeinde-Christbaums durch Bürgermeister Back und den Verkauf von Essen und Getränken zustande. Die gesamte Veranstaltung wurde von den „Lauertaler Musikanten“ auf Initiative von Wolfgang Bötsch durchgeführt. Der Förderverein unterstützt die palliativmedizinische Versorgung in den Landkreisen Rhön Grabfeld und Bad Kissingen. Genutzt werden soll die Spende zur Unterstützung der ambulanten und stationären Palliativarbeit sowie für die Weiterbildung der Mitarbeiter.“

Kurt Back versteigert in Burglauer seinen letzten Christbaum


Dominik Then (Mitte) erhielt bei der traditionellen Christbaumversteigerung den Zuschlag. Mit im Bild sind Organisator Wolfgang Bötsch und Kurt Back, der seinen letzten Baum als Bürgermeister versteigerte

Rhön- und Saalepost vom15.1.2020: „Über so viele Besucher wie noch nie“ freute sich der Organisator der traditionellen Christbaumversteigerung in Burglauer, Wolfgang Bötsch. Seit Jahren organisiert der Ehrenvorsitzende der „Lauertaler Musikanten“ mit seinem Helferteam die „amerkanische Versteigerung“ des auf dem Marktplatz stehenden Weihnachtsbaums.
Hier wird von jedem Bieter in einem nur dem Veranstalter bekannten Zeitfenster ein überschaubares Gebot abgegeben, das auch gleich einbezahlt wird. Beim Ertönen des Signals erhält der letzte Bieter den Zuschlag. Zumeist geht es den Beteiligten jedoch nur am Rande um den angebotenen Gegenstand und in erster Linie um die Unterstützung des Projekts, das mit dem Erlös finanziert werden soll und um den Spaß an der Veranstaltung.
Jede Menge Holz für Dominik Then
Über jede Menge Holz der fast zehn Meter hohen Nordmanntanne aus dem Garten von Baumsponsor Joachim Bötsch durfte sich Dominik Then aus Burglauer freuen. Die Versteigerung brachte einen Erlös von über 600 Euro ein, die traditionell an ein soziales Projekt gespendet werden.
Musikalisch unterhielten die Lauertaler Musikanten unter der Leitung von Hubert Ziegler, seinen letzten Weihnachtsbaum als Bürgermeister versteigerte Bürgermeister Kurt Back (rechts), der nicht mehr für eine neue Amtszeit kandidieren wird.“

10 Jahre Pfarreiengemeinschaft St. Bonifatius um den Höhberg

Bei herrlichem Wetter traten wir die Wallfahrt zum Höhberg an, um mit mit Blick auf Burglauer den Festgottesdienst zum zehnjährige Jubiläum der Pfarreiegemeinschaft St. Bonifatius um den Höhberg mit unserem ehemaligen Pfarrer Martin Heim zu feiern. Die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes übernahmen in gewohnter Weise die Musiker aus den Gemeinden Salz, Strahlungen und Burglauer.

Foto: Manfred Mellenthin
Über ein gelungenes Jubiläum mit einem sehr schönen Gottesdienst in einer sehr harmonischen und tollen Atmosphäre freuten sich (von links) Diakon Wolfgang Dömling, Jochen Müller (Strahlungen), Diakon Jochen Lauterwald, Petra Hein (Niederlauer), Burkhard Geißler (Salz), Pfarrer Martin Heim und Ramona Dinkel (Burglauer).

Sommer Sonne Blasmusik – 1. Dorfplatz-Serenade begeistert Burglauer

Burglauer(kc)  Ein abendliches Ständchen unter freiem Himmel, kurz Serenade genannt – diese schon länger gehegte Idee eines Vereinsmitgliedes setzten die Lauertaler Musikanten vor kurzem erstmals in die Tat um und trafen damit genau den Nerv der Dorfbewohner.

Direkt im Herzen von Burglauer, auf dem Dorfplatz unterhalb der Kirche, bot man unter der musikalischen Leitung von Dirigent Hubert Ziegler bei bestem Sommerwetter neben traditionellen Stücken, neuen böhmischen Polkas und Walzern auch moderne Arrangements aus der Schlagerwelt der 60er und 70er Jahre dar. Auf der eigens aufgebauten und von Gründungsmitgliedern des Vereins konstruierten Bühne spielten seinerzeit schon Ernst Mosch und seine Original Egerländer Musikanten auf, als diese 1973 in Burglauer zu Gast waren. Die rings um den Dorfbrunnen aufgestellten Bänke verwandelten den Platz samt seiner Wiese und den Bäumen in eine schmucke Freiluftarena. Charmant und gekonnt moderierte Alexandra Ziegler durch den Abend und erfuhr dabei große Unterstützung vom musikalischen Nachwuchs, der mit viel Witz und Einfallsreichtum am Mikrofon die Zuhörer begeisterte. Die jungen Nachwuchsmusikerinnen und -musiker waren es auch, die ihr ganzes musikalisches Können in verschiedenen Soli mehrfach unter Beweis stellten und den Dirigenten mit einem selbst gestalteten Geschenk überraschten. Auch für Speis und Trank war bestens gesorgt. So luden die lauen Sommertemperaturen bei einem Glas Wein oder Bier in der Zwischenpause und im Anschluss zu einem lockeren Plausch der Ortsbevölkerung untereinander ein. Und die untergehende Sonne kündigte den „Mondschein über dem Schloßberg“ von Burglauer an. Darüber hinaus erfuhren die Burgläurer noch, was es mit dem Seefahrer Abel Tasman, dessen Marsch erklang, und dem Flüsschen Lauer so auf sich hat. Verabschieden taten sich die Lauertaler Musikanten passend und stilvoll mit der berühmten Feierabend-Serenade von Anton Günther.

Sommer, Sonne, Blasmusik – die erste Dorfplatz Serenade der Lauertaler Musikanten war ein voller Erfolg und der langanhaltende Applaus der rund 250 Besucher rief regelrecht nach einer Wiederholung. Vielleicht schon im nächsten Jahr 2020, wenn die Lauertaler Musikanten ihr 60-jähriges Bestehen feiern dürfen.